EnWi GmbH & Co KG
Leistung für Zukunft

Energy_Efficient

Energy_Efficient

 
VORSICHT MIT <REINSTWASSER> EINSATZ!
bitmaps/red_dot.gif
IMPRESSUM
bitmaps/red_dot.gif
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
HOME
/bitmaps/blue_sqdot.gif
PRODUKTE
/bitmaps/blue_sqdot.gif
ÜBER UNS
/bitmaps/blue_sqdot.gif
SERVICE
/bitmaps/blue_sqdot.gif
KONTAKT
/bitmaps/blue_sqdot.gif
Reinstwasser (auch als entmineralisiertes Wasser, demineralisiertes entkalktes Wasser oder Osmosewasser angepriesen) ist für Photovoltaikanlagen mehr als bedenklich!
Wir schreiben diesen Artikel keineswegs, um Fremdprodukte anzugreifen, denn auch mit unserem Reinigungsgerät (CleaPho) kann Reinstwasser angewandt werden!
Dieses sogenannte Reinstwasser ist ja nicht an ein Gerät gebunden, wie uns bestimmte Firmen zu suggerieren versuchen. Bei diesen Leuten scheint wohl eher eine gewisse Profitgier im Vordergrund zu stehen. Sind es doch genau diejenigen, die nicht müde werden, alles außer Reinstwasser nieder zu machen (Stichwörter: Chemie -> Zersetzung der Gummidichtungen, biologisch abbaubar, Verkalkung,..). Verbreitung findet dies dann über Foren, meist als Privat Personen getarnt, und bestimmten Verbänden, denen man dies wohl erzählen konnte, statt. Solche Leute arbeiten dann gerne mit Worten, wie FAIR, UNABDINGBAR, usw..
Am Wort Verkalkung bekommt man dann wohl endgültig mit, dass es diesen Herren gar nicht mehr ums eigentliche Thema geht, sondern nur um Profit, denn selbst wenn ein Schlierstreifen auf einer Anlage sichtbar ist würde dies den Ertrag ja nicht beeinflussen, oder?
Während andere Zeit und Geld für optimale Reinigungslösungen investierten, haben diese Leute durch markante Sprüche Geld gemacht, ohne auch nur ein bisschen den Endkunden und das Produkt zu denken!
Warum wir von Reinstwasser, entmineralisiertem/demineralisiertem Wasser, entkalktem Wasser oder auch Osmosewasser genannt abraten!
Mal an einfachste physikalische und chemische Vorgänge erinnert: Wenn einem Element bestimmte Eigenschaften entzogen werden, wird dieses Element versuchen einen Ausgleich herzustellen. Wir kennen dies von nützlichen Anwendung, wie Batterie, Galvanisation, etc.. Zum Ausgleich werden dabei die Elemente herangezogen, die sich in nächster Nähe befinden. Beim Reinigen einer Photovoltaikanlage sind dies natürlich die Elemente (Stoffe) der Anlage selbst (also Alurahmen, Glas, Gummi). Wenn diese Elemente aber für den Ausgleich herhalten müssen, bedeutet dies doch, dass es zu einem mächtigen Ionisationsausgleich, also Korrosion (Zersetzung) kommt.
Anlagen, die mit Reinstwasser gereinigt wurden, haben dann die Eigenschaft, dass diese in immer kürzer werdenden Abständen (anfänglich reicht meist noch 1 * pro Jahr) gereinigt werden müssen.

Hochinteressant hierzu ist auch ein Schreiben an die Firma Solarreinigung von Lichtmatrix
Zurück zu Home
Weiter / Seite 2

_

_

Enwi GmbH & Co. KG Eichenweg 3 (Rieden) Germany 74538 Rosengarten
Tel.: +49 (0) 791/950640 | Fax.: +49 (0) 791/9506410
Kunden-Info
Werbepartner
_
Photovoltaik-Topliste
Business Datenbanken Baden Wuerttemberg